Die eigene Versicherung beleihen

Wer kurzfristig Kapital benötigt und im Besitz einer Lebensversicherung oder einer Rentenversicherung ist und diese nicht kündigen oder verkaufen möchte, kann seinen eigenen Vertrag alternativ auch beleihen. Das bedeutet, dass der Versicherungsnehmer einen Kredit, aus seinen eigenem Versicherungsguthaben erhält. Die Höhe des Darlehens richtet sich dabei nach dem aktuellen Rückkaufswert. Zwar sind die Zinsen günstiger, als bei einem normalen Bankdarlehen, dennoch verlangen die Versicherer immer noch einen Zinssatz von circa sechs bis sieben Prozent für die Beleihung der eigenen Beiträge. Das Policendarlehen wird entweder wieder zurückgezahlt oder kann auch mit der späteren Versicherungsleistung verrechnet werden.

Die Vorteile einer Beleihung liegen klar auf der Hand, denn der Versicherungsnehmer muss seinen Vertrag nicht mit Verlusten kündigen und behält zudem den vollen Versicherungsschutz. In den meisten Fällen wird bei der Beantragung des Policendarlehens sogar auf eine Schufa-Auskunft und auf eine Bonitätsprüfung verzichtet. Das ist besonders interessant für Selbstständige, die sonst keinen normalen Bankkredit bekommen würden, aber Kapital benötigen.

Was viele Versicherungsnehmer nicht wissen ist, dass es seit einigen Jahren sogar Zweitmarktanbieter gibt, bei denen das Policendarlehen beantragt werden kann. Das bedeutet, dass der Versicherte das Darlehen nicht nur bei seiner Versicherung in Anspruch nehmen kann, sondern alternativ auch bei einem anderen Anbieter, der sich auf Policendarlehen spezialisiert hat. So können die Versicherungsnehmer verschiedene Angebote miteinander vergleichen und sich das Policendarlehen mit den besten Konditionen heraussuchen. Bei den unabhängigen Anbietern sind nicht nur die Zinssätze für gewöhnlich wesentlich günstiger, es ist außerdem möglich, höhere Kreditsummen zu bekommen und Verträge, die beitragsfrei gestellt worden sind, zu beleihen.
Die eigene Versicherung beleihen

Hier nachlesen ...

Umfrage: Steuerberater haften stärker bei Firmenpleiten

Umfrage: Steuerberater haften stärker bei Firmenpleiten

Steuerberater müssen sich darauf einstellen, künftig vermehrt selbst zu haften, falls ein Klient zahlungsunfähig wird. …

Wie gut ist Wohn-Riester wirklich?

Wie gut ist Wohn-Riester wirklich?

Mit der Wohn-Riester-Rente soll das Eigenheim schneller abgezahlt werden, damit man schuldenfrei in Rente gehen …