Home / KFZ-Versicherung / Vorsicht vor versteckten Kosten in der Kaskoversicherung

Vorsicht vor versteckten Kosten in der Kaskoversicherung

Jeder Versicherungsnehmer möchte natürlich, dass seine KFZ-Versicherung so günstig, wie nur möglich, ist. Gerade in der heutigen Zeit wird gespart, wo es nur geht. Einige Versicherte wechseln sogar für eine Ersparnis von einem Euro pro Jahr. Doch nicht immer ist ein billiger Beitrag auch mit guten Leistungen verbunden. Oftmals locken die KFZ-Tarife mit günstigen Preisen und im Kleingedruckten lauern die Gefahren, die meist erst im Schadensfall ans Tageslicht kommen.

In der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung werden Schäden aus Ansprüchen Dritter abgedeckt. Dies bedeutet, dass die Schäden, die einem Dritten zugefügt wurden, von der Haftpflichtversicherung abgedeckt werden. Ganz gleich, ob es sich um Sach- oder Personenschäden handelt. Damit de Fahrzeugführer nicht auf den Kosten für Schäden an seinem eigenen Fahrzeug sitzen bleibt, kann die sogenannte Kaskoversicherung in den Vertrag eingeschlossen werden. Jedoch kann es gerade in der Kaskoversicherung zu Einschränkungen oder versteckten Kosten kommen.

Welche Fallstricke lauern im Kleingedruckten?

In der Kaskoversicherung, sowohl in der Teilkaskoversicherung als auch in der Vollkaskoversicherung wird bei Vertragsabschluss eine Selbstbeteiligung vereinbart. Bei der Selbstbeteiligung handelt es sich um eine bestimmte Summe, die je Schadenfall vom Versicherten selbst getragen wird. Der Versicherungsnehmer geht also davon aus, dass er nicht mehr als diese vereinbarte Summe bezahlen muss, wenn es zu einem Schaden kommt. Nun kann es aber sein, dass im Kleingedruckten des Versicherungsvertrages Ausnahmen für bestimmte Schadenursachen versteckt sein können.

Zum Beispiel kann bei einem Schaden durch Wild vermerkt sein, dass die Selbstbeteiligung höher ausfällt, als für allgemeine Schäden vereinbart wurde. In manchen Verträgen sind auch nur Zusammenstöße mit bestimmten Tieren versichert. Dann kann es sein, dass die Versicherung bei einem Zusammenprall mit einem Wildtier zahlt, aber bei Huftieren nicht. In sehr preiswerten Versicherungstarifen sind zudem meist Marderbisse ausgeschlossen. Auch das kann sehr ärgerlich sein, wenn die Kosten in dem Fall selbst getragen werden müssen. Deshalb empfiehlt es sich immer die Vertragsvereinbarungen ganz genau zu lesen, sodass auch alles enthalten ist, was sich der Versicherte wünscht und es später nicht zu einem bösen Erwachen kommt.
Versteckte Kosten in der Kaskoversicherung

Hier nachlesen ...

Unfallauto 310x165 - Höhere KFZ-Versicherungsprämien für Raser

Höhere KFZ-Versicherungsprämien für Raser

Wer rast und erwischt wird, für den kann es so schon teuer werden. Oft gesellen …

Betrug per Telefon: Ein Fall für die Versicherung?

Betrüger agieren längst nicht nur über das Internet, auch beliebt ist die Abzocke per Telefon. …