Home / KFZ-Versicherung / Höhere KFZ-Versicherungsprämien für Raser

Höhere KFZ-Versicherungsprämien für Raser

Viele Versicherer fragen den Punktestand in Flensburg ab.Wer rast und erwischt wird, für den kann es so schon teuer werden. Oft gesellen sich zu den Bußgeldern auch Punkte hinzu. Als ob das nicht reichen würde, kann auch der Versicherungsbeitrag in die Höhe klettern. Viele Versicherer fragen den Punktestand ab. Die meisten Versicherten sind sich nicht im Klaren darüber, dass die Punkte in Flensburg den Beitrag beeinflussen können. Bei einem Versicherungsnehmer mit gefülltem Punktekonto kann sich nämlich eine höhere Versicherungsprämie ergeben, als bei jemandem, der keine Punkte hat. Die Höhe des Mehrbeitrags unterscheidet sich bei den Versicherungsgesellschaften beziehungsweise den einzelnen Verträgen.

Nicht alle Anbieter berechnen nach Punkten

Wer im Besitz von Punkten ist und diese nicht angeben will, sollte sich nach einem Versicherer umschauen, der das Flensburger Punktekonto nicht für die Berechnung des Versicherungsbeitrags einfließen lässt. Zugegeben, es werden immer weniger Versicherer, die auf diese Angabe verzichten, einige Gesellschaften wollen mittlerweile gar keine Neugeschäfte mit Verkehrssündern abschließen. Hier muss wirklich genau geschaut werden, wenn ein Neuvertrag gemacht werden soll.

Falsche Angaben unterlassen

Auf keinen Fall sollten falsche Angaben gemacht werden, weil der Versicherungsbeitrag für jemanden ohne Punkte verlockend ist oder der Tarif mit vorhandenen Punkten nicht abgeschlossen werden kann. Aus Datenschutzgründen ist es für die Gesellschaften zwar schwierig, den Punktestand auf anderem Wege als über den potenziellen Neukunden zu erfragen. Sollte im Nachhinein aber herauskommen, dass der Versicherungsnehmer gelogen hat, kann es schlimme Konsequenzen für ihn nach sich ziehen. Im Falle eines Versicherungsfalles kann der Versicherer eine Auskunft über den Punktestand verlangen. Kommt die Falschaussage dann ans Tagelicht, kann der Versicherte eine Vertragsstrafe von mehreren Jahresbeiträgen aufgebrummt bekommen. Punkte, die nach der Vertragsschließung, also wenn man bereits versichert ist, anfallen, müssen übrigens nicht gemeldet werden.
Raser und höhere Versicherungsprämien

Hier nachlesen ...

Steuererklärung – diese Versicherungen lassen sich absetzen

Am 31. Mai ist es soweit: Die Einkommensteuererklärung für 2017 muss beim Finanzamt eingehen. Wer …